Kategorien
Gute Projekte für die Welt
Ernährung
Geist & Seele
Landschaftsbau
Reisen & Veranstaltungen
News
Termine
Karte
Kalabrien am Ionischen Meer von Monasterace bis Locri
Sich finden, erfinden inmitten der Kraft des Ursprungs
Bereich:
Diese Region am Ionischen Meer von Monasterace bis Locri bietet sich als ein optimal geeigneter Entwicklungsraum für jene Lebensentwürfe an, die in sich die Würde des Menschen uneingeschränkt zum Inhalt tragen.
Er beheimatet die tiefen Geheimnisse der Ursprünglichkeit des Lebens, bietet sie freizügig an und macht sie für jeden Findungswilligen ungehindert zugänglich.

Der unendliche Horizont, durchwirkt von reiner salzhaltigen Luft am klarem Meer, bildet einen weichen Kontrast zu der bis auf 1.400 Meter rasch ansteigenden bergigen Landschaft. Beschienen von Sonne satt, überdacht von dem gefühlt immerwährenden blauen Himmel, gedeihen im Überfluss unverfälscht die ursprüngliche mediterrane Fauna und Flora.

Dieser Garten der Ursprünglichkeit bietet sich als Lebensraum an. Unerheblich, ob er sich in einen Kurzurlaub erholt und regeneriert, sich in einem Sabbatical findet bzw. sich erfindet oder dort ständig lebt.

Frei nach dem Motto - Alles kann - Nichts muss
Unser Angebot:
Ent-Decken des Verbindenden ist das
Unentdeckte in unserem Selbst

Das Entdecken des Verbindenden steht im Mittelpunkt dieses Angebots. Dieses Entdecken ist in Wahrheit jedoch ein Erinnern, ein Erinnern an das zeitlose Wissen des Ursprungs - des Ursprungs, aus dem heraus alles entsteht - inklusive des Menschen.
Die Grundfesten unser Ur-Abendländlischen Kultur stehen eingebettet in der kosmischen Ordnung, felsenfest auf dem freien Willen des Menschen.
Fragen nach den Hintergründen des Lebens der Verdrängung preiszugeben oder sie ganz und gar abzuschaffen, gleicht einer Verneinung an das Leben an sich.

Seit Anbeginn der Zeit ist es ein unantastbares Geburtsrecht eines jeden Menschen, seine ureigenen Fähigkeiten zu entdecken und so selbstständig und verantwortungsbewusst das „Mysterium des Lebens“ in Anspruch zu nehmen.
Es spielt keine Rolle, ob wir bewusst leben oder als Menschheit nur so vor uns hinleben, „das Dahinter zu sehen“ - sehen zu können, ist seit jeher ein unentrinnbares, inneres Streben des Menschen.
Die Hintergrundfragen des Lebens stellen sich in unseren alltäglichen Lebenssituationen immer wieder aufs Neue und müssen ständig aktuell beantworten werden, um so als Ergebnis in den Genuss eines geglückten Lebens zu kommen.
Das Besondere:
Die unspektakuläre Einfachheit

Riace ist der unmittelbare Nachbarort von Monasterace, dem antiken Kaulon. Kaulon, gegründet 700 v. Chr., bildet zusammen mit Locri, gegründet 680 v. Chr., eines der Hauptzentren des Magna Graecia (lat. großes Griechenland). Die beiden Städte entstanden in jener Zeit, in der das Wirken derjenigen antiken Philosophen begann, in dem das heutige Abendland geistig wurzelt.
Der vorsokratische Philosoph Heraklit von Ephesos aus dem ionischen Ephesus (* um 520 v. Chr.; † um 460 v. Chr.) sah in einem „Anfang“ immer auch ein „Ende“ - Anfang ist der Zeitlichkeit unterworfen. „Ursprung“ hingegen ist Außer-Zeitlichkeit in einer Außer-Realität und hat daher auch keine Gegenbewegung.

Hier sucht man nach der Selbstbeweihräucherung dieses Wissensschatzes vergeblich - und ja, die Einheimischen wissen in der Einfachheit der Stille ihres Herzes darum.
Die Landwirte wenden dieses Wissen beim Bestellen ihres harten, jedoch fruchtbaren Bodens an.
Der Gastwirt bereitet aus dem Geernteten im gleichen Wissen unverfälscht und sorgfältig ein schmackhaftes Mahl zu, welches er in großer, aufrichtiger Herzlichkeit seinen Gästen serviert.
Die Menschen fühlen sich wohlig genährt, sie erfreuen sich ihrer selbst und ihres Lebens.
Kontakt
Inhaber: Ent-Decke - Verein zur Förderung regionaler und alternativer Kooperations- und Wirtschaftsmethoden, ZVR-Zahl: 848483122
Straße/Nr.: St. Wolfgang 42
PLZ/Ort: 3970 Weitra
Land: Austria
Telefon: +49 172 41 26 105
E-Mail: info@ent-decke.net

Achtung!
X