Weitere Ent-Decke News
Die Ysperklamm
Vom: 25.10.2018

Campingplatz und Ferienpa...
Vom: 25.10.2018

Whisky-Erlebniswelt & Des...
Vom: 24.10.2018

Auszeit bei Klaus Hölzl
Vom: 22.10.2018

Der Heurige von Manfred H...
Vom: 11.09.2018

Der Wasserwunderweg
Vom: 06.09.2018

Heuriger auf der Bison Ra...
Vom: 04.09.2018

Wildnisapotheke - Hausmit...
Vom: 10.08.2018

Golfclub Weitra, Freizeit...
Vom: 20.07.2018

Verein - Museum Alte Text...
Vom: 10.06.2018

Bogensportanlage Harmansc...
Vom: 09.06.2018

Alpakas auf dem Sonnseitn...
Vom: 09.06.2018

Waldviertler Pilzgarten
Vom: 26.05.2018

Galerie 60+ Ölmalerei vo...
Vom: 26.02.2018

Wirtshaus im Demutsgraben
Vom: 30.12.2017

PAN-Projekt
Vom: 02.12.2017

Ottensteiner Stausee
Vom: 03.09.2017

Gasthof & Pension Seidl
Vom: 15.08.2017

Restaurant Herbert Hetteg...
Vom: 15.08.2017

Golf spielen im Waldviert...
Vom: 14.08.2017

Das Mühlviertel-Kreativ-...
Vom: 03.08.2017

Der Bärenhof von Michael...
Vom: 30.07.2017

Der Bärenwald, der Bäre...
Vom: 30.07.2017

Lohnbachfall - kurze, mit...
Vom: 28.07.2017

Kunst zwingt Rost von Hel...
Vom: 28.07.2017

WIRTShaus HiRSCH delikatE...
Vom: 25.07.2017

Niederösterreichische Wi...
Vom: 25.07.2017

ARTner Naturpension im Wa...
Vom: 25.07.2017

Der Frauenwieserteich und...
Vom: 25.07.2017

Natur-Camping Langenwald ...
Vom: 30.05.2017

Grubhof Camping
Vom: 27.05.2017

Waldviertlerbahn oder Rad...
Vom: 27.05.2017

Haarstubencampingplatz Re...
Vom: 27.05.2017

Oberes Waldviertel und Ab...
Vom: 27.05.2017

Nagelberger-Glaskunst, An...
Vom: 27.05.2017

Kalabrien am Ionischen Me...
Vom: 17.05.2017

kraftarena Groß Gerungs
Vom: 17.05.2017

Waldviertel Camping in Gr...
Vom: 14.05.2017

Camping Traunsee in Altm...
Vom: 10.05.2017

Hotel Kaiserhof in Anif-S...
Vom: 09.05.2017

Wachaucamping Rossatz - i...
Vom: 04.05.2017

Campinginsel - Bamberg
Vom: 23.03.2017

Hotel Rockenschaub im Mü...
Vom: 22.03.2017

Camping Seefeld in Sarnen...
Vom: 05.03.2017

Das Emma Kunz Zentrum - W...
Vom: 01.03.2017

Wirthshof Camping in Mark...
Vom: 28.02.2017

Restaurant Kellerbauer - ...
Vom: 19.02.2017

Bistro Alvera Monte Mio -...
Vom: 18.02.2017

Salzheilstollen in Bercht...
Vom: 17.02.2017

Campingplatz Allweglehen ...
Vom: 17.02.2017

Besenwirtschaft Zum bärt...
Vom: 14.02.2017

Campingplatz Elisabeth-Se...
Vom: 11.02.2017

Ristorante-Pizzeria - Zum...
Vom: 10.02.2017

Brandalm in Ramsau am Dac...
Vom: 09.02.2017

Ramsau am Dachstein
Vom: 09.02.2017

Restaurant HAMMERwirt sü...
Vom: 09.02.2017

Ristorante Il Caminetto -...
Vom: 11.01.2017

Campingplatz Ankergrund V...
Vom: 09.09.2016

Restaurant Pfliegerstuben...
Vom: 09.09.2016

Campingplatz Holmernhof i...
Vom: 09.09.2016

Camping Nova in Montafon,...
Vom: 21.08.2016

Gutshof Camping Badhütte...
Vom: 21.08.2016

Camping Lain am See & Gas...
Vom: 15.08.2016

Kupfermuseum in Fischen i...
Vom: 14.08.2016

Leogang in der Nähe von ...
Vom: 14.08.2016

Gaststätte Baumgartenbr...
Vom: 12.06.2016

Restaurant Rutz in Berlin
Vom: 12.06.2016

Camping Berger in Köln R...
Vom: 02.06.2016

Restaurant Herzenslust in...
Vom: 02.06.2016

Terrassencamping Sandbank...
Vom: 30.05.2016

Camping im Thermenland & ...
Vom: 22.05.2016

Camping Nord-Sam in Salzb...
Vom: 13.05.2016

Restaurant Schuppen 13 in...
Vom: 11.05.2016

Campingplatz Iriswiese am...
Vom: 11.05.2016

Campingplatz Schluchsee
Vom: 10.05.2016

Campingplätze Saalthal -...
Vom: 10.05.2016

Campingplatz Himmelreich ...
Vom: 10.05.2016

Campingplätze von Hettle...
Vom: 10.05.2016

Campingplatz Schwarzhorn ...
Vom: 10.05.2016

Weitere Ent-Decke Termine
Ent-Decke Blog - Sehenswürdigkeit und Freizeit

PAN-Projekt

Erstellt am: 02.12.2017
Auf einer meiner Reisen durch das Waldviertel bin ich an einem Straßenschild vorbeigefahren. Auf dem Schild stand PAN-Projekt und ich bin abgebogen.

Zufällig war es auch der erste Freitag (oder Samstag) im Monat an dem der hofeigene Bio-Laden geöffnet hat.

Ich habe mich durch alle Zutatenlisten gelesen und war sehr erfreut was ich da sah. An den Zutatenlisten kann man sofort die Qualität erkennen. Alle Produkte sind biologisch, werden überwiegend vom PAN-Projekt angebaut und kommen natürlich ohne Beipackzettel daher. Das heißt, jeder kennt was drinnen ist und das Lexikon kann zu Hause bleiben.

Wie immer habe ich viele Fragen gestellt, die mir geduldig und freundlich beantwortet wurden. Eine Antwort werde ich wohl so schnell nicht vergessen. „Natürlich legen wir großen Wert auf die Inhalte, wir essen das doch hier alle selbst“.

Wenn ich zu Hause koche, verwende ich überwiegend was die Saison und Region so hergibt. Künstliche Farbstoffe, Geschmacksverstärker oder Konservierungsstoffe habe ich noch nie gebraucht. Wer an eine natürliche Versorgung gewöhnt ist, verträgt die bunten Produkte aus dem Chemiebaukasten auch nicht gut.

Aus meinem ersten Besuch beim PAN-Projekt ist ein längerer Besuch geworden. Meine Neugier hat Emanuel von den PAN´s zu mir gelockt und ich nahm an einer Führung, zusammen mit anderen Schaulustigen, durch das PAN-Projekt teil. Ich möchte hier nicht zu viel vorweg nehmen weil man das PAN-Projekt nicht in einem Satz beschreiben kann. Da sein, alles anschauen, Fragen stellen, probieren und anschließend in Ruhe die neuen Eindrücke verarbeiten ist eine gute Strategie.

Öffnungszeiten Bio-Laden:
Freitag: 14:00 - 18:00
Samstag: 09:00 - 11:00
Einige Produkte müssen Dienstag Abend vorbestellt werden, da sie immer frisch erzeugt werden.
(Brot, Kleingebäck, Gemüse, Fleisch- und Wurstprodukte, Eier)

Standard-Sortiment:
Vegetarische Aufstriche und Fruchtaufstriche
Fruchtsäfte und Liköre
Honig und Imkereiprodukte
Kräuterprodukte und Tees
Getreideprodukte und Nudeln
Salate und eingelegtes Gemüse
Wurst und geselchtes vom Weidelamm
Kunsthandwerk
Regenerative Mikroorganismen

Führungen durch das PAN-Projekt nach telefonischer Anmeldung.

Folgendes schreibt das PAN-Projekt über sich selbst:
„Das PAN-Projekt will eine Bildungswerkstatt für Pioniere des Wandels und ein lebendiges Beispiel für ein gemeinschaftliches Gesellschaftsmodell mit Zukunft sein.
Wir alle brauchen ein neues Bewusstsein zu unserem Sein und Tun, um den Herausforderungen des stattfindenden gesellschaftlichen Umbruchs gewachsen zu sein. Deshalb liegt das Ziel des PAN-Projekts darin, einen „Ort für Selbermacher“ zu schaffen, der den FREIraum bietet, neue Antworten auf die offenen Fragen unserer Zeit zu suchen und zu leben. Einen Ort, wo Menschen durch die echte Pflege ihrer Beziehungen zu Boden, Pflanze, Tier und Mensch lernen und wachsen. So können wir durch die eigene Entwicklung einen grundlegenden Beitrag zur Mitgestaltung unserer gemeinsamen gesellschaftlichen Zukunft leisten“.

A-3922 Harmannstein 2
Telefon: 02815/6651

Website: https://pan.at
Achtung!
X